Raupennest Raubling: 08035 / 6678

Konzept unserer Räume

 Raumkonzept Raupennest

Die Gruppenräume

Die Räume sind dem Alter und den Bedürfnissen des Kindes entsprechend eingerichtet. Es gibt verschiedene Spielbereiche und -ebenen, z.B. Bauecke, Puppenecke, Leseecke,…

Die Kinderküche

Die Kinderküche steht sowohl vormittags, als auch am Nachmittag, für viele ganz unterschiedliche, kulinarische Experimente zur Verfügung. Gemeinsam mit den ErzieherInnen lernen und üben sich die Kinder in lebenspraktischen Fähigkeiten wie Schneiden, Schälen, Kneten, usw. Eine feste Institution im Kindergarten ist das Projekt „Zwergerlküche“. In der „Zwergerlküche“ backen und kochen die Kinder gruppenübergreifend in der Kinderküche.

Der Matschraum

Dieser Raum bietet den Kindern viel Platz und wechselnde Materialien, wie. z.B. Sand, Knete, Kleister, verschiedene Farben, die zum Matschen, Experimentieren und großflächigem Malen einladen. Daher eignet er sich auch besonders für gezielte und gruppenübergreifende Angebote zur ganzheitlichen Förderung.

Das Kugelbad

Ein Raum, der die Kinder fasziniert und viel Spaß bereitet. Mit den Kindern aus der eigenen Gruppe oder auch aus anderen Gruppen können sie dort verweilen und, ganz unbewusst, durch Berührung und Massage der Bälle, ihren Körper wahrnehmen.

Das Musikzimmer

Als Intensivraum wird das Musikzimmer zu meditativen, religiösen und musikalischen Angeboten genutzt. Zur Mittagszeit wird das Musikzimmer zum Ruheraum. Hier finden die Kinder in den kleinen Betten Ruhe und tanken Kraft für den Rest des Tages.

Der Turnraum

Hier können die Kinder nach Herzenslust toben und spielen und ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben. Verschiedene Materialien, wie Matten, Bälle und Bausteine aus Schaumstoff, Ringen und Trapez, stehen für die Kinder bereit. Außerdem wird der Turnraum für gezielte Angebote und die verschiedensten Veranstaltungen genutzt.

Der Hortflur

In diesem Bereich stehen den Kindern verschiedene Möglichkeiten zum Spielen und Verweilen zur Verfügung: Billard, Kicker, Sofa, Fotoalben, Dart und eine Sandwanne.

Der Werkraum

In der gut ausgestatteten Schreinerwerkstatt können die Kinder, nach fachgerechter Einführung, ihre Kreativität, Phantasie und ihr handwerkliches Geschick durch Sägen, Hämmern, Bohren, Leimen, Töpfern, etc., ausleben.

Der Rundraum

Dort findet für alle Raupennestler, zeitlich gestaffelt, das Mittagessen statt. Außerdem wird der Rundraum für Geburtstagsfeiern, gemeinsame Feste und Elternfrühstücke, bzw. -abendessen genutzt.

Die Hausaufgabenräume

Jede Hortgruppe hat ihren eigenen Hausaufgabenraum zur Verfügung. In diesem separaten, etwas abgelegenen Raum erledigen die Hortkinder ihre Hausaufgaben. Es ist ein Raum der Ruhe und Konzentration. Die Kinder finden hier diverse Materialien, wie Globus, Duden, Lexika, Landkarten, etc., die bei den Hausaufgaben hilfreich sind. Für die ErzieherInnen, die die Hausaufgabenzeit begleiten, gibt es Listen, auf denen sie kontrollieren, ob alle ihre Hausaufgaben für den Tag erledigt haben.

Die Küche

Hier bereitet unsere Köchin jeden Tag ein zweigängiges Mittagessen zu. Nachmittags wird die Küche für hauswirtschaftliche Tätigkeiten mit den Kindern genutzt.

Das Rondell

Das Rondell ist gestaltet wie Momos Amphitheater, da der Außenbereich vor dem Gebäude in einer runden Form geplant wurde. Dort spielen die Kinder und können sich in einer Hängematte zurückziehen. Dieser Platz wird auch für Feste und Feierlichkeiten genutzt. Hier findet auch das Tipi und die Tischtennisplatte Platz.

Der Garten

Wir haben das Glück, über einen wunderschönen Garten mit altem Obstbaumbestand zu verfügen. Hier kann nach Herzenslust geschaukelt, gerutscht und gebaggert werden. Natürlich gibt es eine Menge Fahrzeuge und eine Kiste voller Spielmaterial. Bei uns darf man sich in den Büschen verstecken. Im Herbst ernten wir unser Obst selber und verarbeiten es auch. Der Garten kann von allen Kindern zu jeder Jahreszeit genutzt werden. Das bietet viel Gelegenheit, eigene Fähigkeiten zu erproben.

Schnuppergruppe

An zwei Vormittagen pro Woche eine Schnuppergruppe im Haus statt. Die Gruppe besteht aus maximal 15 Kindern im Alter von 2 bis 4 Jahren und wird von zwei Fachkräften betreut. Die Schnuppergruppe nutzt hierbei die Horträumlichkeiten.

Drucken